Wir können und wollen Prof. Heinz Oberhummer nicht ersetzen

, aber wir können weiterhin zeigen, wie phantastisch Wissenschaft sein kann. Deshalb werden die Science Busters mit wechselnden Besetzungen spielen und das Projekt Science Busters öffnen für andere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Themen. Dies entspricht auch dem Wunsch von Heinz Oberhummer, der ja nichts lieber getan hat als dem Publikum zu zeigen, wie spannend und interessant Wissenschaft sein kann.

Werner Gruber

ist von den Folgen eines Herzstillstandes wieder glücklich genesen und wird die Weiterentwicklung des Projekts Science Busters nach Kräften und auch endlich wieder live unterstützen. Die Science Busters-Familie, wenn man so will, wird in Zukunft größer werden, das Konzept bleibt gleich, nämlich Wissenschaft für alle auf möglichst hohem performativen, wissenschaftlichen und humoristischen Niveau. Jede Menge Work in Progress also, auf die sich die Science Busters trotz des Verlustes ihres Gründers freuen.

Folgende Wissenschaftler werden als Science Busters ab Januar 2016 auftreten, die der ORF auch für die nächste Staffel aufzeichnet. Geplanter Ausstrahlungstermin ab April im Rahmen der Dienstag Nacht.

Prof. Ronald Mallett

Prof. Ronald Mallett

wird aus den USA anreisen. Er ist ein Freund und Kollege von Heinz Oberhummer und gilt als einer der Fachleute für Zeitreisen. Er sollte als Stargast von Prof. Heinz Oberhummer bei der 50. Science Busters Folge auftreten. Seine Arbeit haben wir bereits einmal in einer der letzten Science Busters Ausgaben besprochen. Die Show mit ihm wird nur am 19.1.2016 gespielt. In englischer Sprache. Martin Puntigam wird übersetzen.
Wikipedia | Youtube

Dr. Florian Freistetter

Dr. Florian Freistetter

ist seit September fester Bestandteil der Science Busters. Er ist in Vertretung von Werner Gruber bereits mit Heinz Oberhummer und Martin Puntigam durch Deutschland und Österreich getourt, hat mit Prof Helmut Jungwirth in Graz, Klagenfurt und der Schweiz gespielt und mit Gunkl im Stadtsaal Schlümpfe versilbert. Der Astronom und Science-Blogger ist Co-Autor des Buches „Das Universum ist eine Scheißgegend“. Asteroiden und der Zahl PI gilt seine Begeisterung.
Seitenblicke über die Premiere | Tourtagebuch | www.florian-freistetter.de

Prof. Helmut Jungwirth

Prof. Helmut Jungwirth

Ist der Wissenschaftliche Leiter des Geschmackslabors der ‎Karl-Franzens-Universität Graz. Das Spezialgebiet des Molekularbiologen ist Erde, genauer: deren Geschmack. In Zusammenarbeit mit dem Schweizer Starkoch Rolf Caviezel hat er ein Rezept für Erdsuppe entwickelt, die bei den Shows live verkostet werden kann. Er ist bereits gemeinsam mit Florian Freistetter und Martin Puntigam in Graz, Klagenfurt, Liechtenstein und Zürich mit auf Tournee gewesen.
Steiermark heute | wissenschaftmitgeschmack.uni-graz.at/

Gunkl

Science Busters feat. Gunkl

In diesem Programm sind nicht die Wissenschaftler, sondern die Kabarettisten in der Überzahl! Aber irgendwie auch nicht. Denn Günther Paal ist, was die wenigsten wissen und somit die meisten nicht, leidenschaftlicher Damaszenerklingenschmied und Nebenerwerbsmetallurge. „Blade – Über feine und grobe Klingen und wie man Schlümpfe versilbert“ hatte am 16.11. Premiere im Stadtsaal; weitere Termine: 25.1. Rabenhof, 24.2. Stadtsaal

Dr. Elisabeth Oberzaucher

Völlig neu dabei sein wird Dr. Elisabeth Oberzaucher

, Verhaltensbiologin an der Universität Wien. Sie erforscht menschliches Verhalten aus evolutionsbiologischer Sicht. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Mensch-Umwelt-Interaktionen, Kommunikation sowie Attraktivität und Partnerwahl. 2015 wurde sie gemeinsam mit Karl Grammer mit dem IgNoble Prize für Mathematik ausgezeichnet für ihre Arbeit über Mulai Ismail.