Sound – Klingende Wissenschaft

Im Weltall ist es fast überall mucksmäuschenstill, aber auf der Erde kann man seine Umwelt und Mitmenschen sehr gut hören. Das hat viele Vorteile, weil es das Sprechen mit Stimme extrem erleichtert, aber auch Nachteile, weil man dann Sachen hören muss, auf die man gar nicht neugierig gewesen wäre.
Kabarettist Martin Puntigam, Univ. – Prof. Helmut Jungwirth (Molekularbiologie, Uni Graz) und Science Blogger & Astronom Dr. Florian Freistetter untersuchen, zu welcher Musik Bakterien abhotten, wie man den Mars zum Klingen bringen könnte und ob Käse einen Klopfer hat.
Mit onstage Terraforming!

google+

linkedin

Leave a Reply